Das Handelblatt berichtet über unser Investment in urgrow!

Mit urgrow haben wir vor kurzem unser siebtes Investment getätigt. Das Unternehmen rund um Pascal Wolf und Carsten Kremser passt perfekt in das Portfolio von CK Venture Capital. Denn auch wie wir haben sich die jungen Gründer zum Ziel gesetzt, einen Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit und gesundem Lifestyle zu leisten. 

Urgrow hat ein vollautomatisiertes Pflanzsystem für die heimische Fensterbank entwickelt. Genau genommen kann das urgrow System überall stehen: auf dem Regal, in der Abstellkammer oder sogar im Keller. Dafür wäre es allerdings viel zu schade, denn der Pflanzkasten kommt ein einem höchst stylischen Design daher und kann daher in jedem Zimmer als optisches Highlight dienen

Angepflanzt werden nicht nur Kräuter, sondern auch Fruchtpflanzen wie Tomaten, kleine Paprika oder sogar Erdbeeren. Durch das Hydroponik-System ist das System ganzjährig bespielbar und braucht so gut wie keine Pflege. Alle zwei Wochen den Wassertank auffüllen, das war’s. Ab dann heißt es: den Pflänzchen beim Wachsen zusehen und ernten. Das macht nicht nur Spaß, sondern versorgt die Familie auch mit frischen Lebensmittel rund ums Jahr. Erdbeeren zu Weihnachten werden damit zur Selbstverständlichkeit ohne einen negativen Foodprint zu produzieren. Denn das System besteht weitgehend aus erneuerbaren und recyclingfähigen Materialien, das Saatgut aus biologischer Herkunft. Damit steht urgrow Gründer Pascal im Wort.

Das hohe Wertesystem der Gründer war für CK Venture Capital eines der ausschlaggebenden Gründe für das Investment.

Nun ist sogar das Handelsblatt auf unsere Investments aufmerksam geworden und hat einen Artikel über unsere Schwesternpower veröffentlicht.

>> Hier geht’s zum Artikel

>> Hier zur Videobotschaft von urgrow Gründer Pascal Wolf im Rahmen der Crowdfunding Kampagne von Startnext